SchadenfalL

Sollten Sie unverschuldet in einen Verkehrsunfall verwickelt werden, ist es ratsam Folgendes zu beachten:


1. Notieren Sie sich

  • Das amtliche Kennzeichen des Unfallgegners
  • Ggf. Name, Anschrift und Versicherung des Unfallgegners
  • Namen und Anschrift von Zeugen
  • Datum und Uhrzeit des Unfalls
  • Bestehen Sie bei einer unklaren Situation darauf, die Polizei hinzu zu ziehen (bei Personenschäden ist unbedingt die Polizei zu rufen)

2. Fotografieren Sie nach Möglichkeit den Unfallort und die Fahrzeuge in der Stellung nach dem Zusammenstoß. Es empfiehlt sich auch eventuelle Bremsspuren, Flüssigkeitsaustritte etc. mit zu dokumentieren. 

3. Bestehen Sie unbedingt darauf, einen qualifizierten und unabhängigen KFZ-Sachverständigen Ihrer Wahl zu beauftragen. Die Kosten für die Erstellung des Gutachtens gehören, nach aktuell geltender Rechtsprechung, zum Schaden und sind daher im Haftpflichtschadenfall von der gegnerischen Versicherung zu erstatten. Eine Ausnahmeregelung bildet die sogenannte Bagatellschadenregelung (Schäden unter 1000,00 €).


4. Es ist außerdem ratsam möglichst früh einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens zu beauftragen, welcher Ihre Interessen beim Schädiger bzw. bei der gegnerischen Versicherung vertritt.

r